Wild Campen in Spanien

Wild Campen im sonnigen Spanien: Was gibt es schöneres als am Strand von Gran Canaria, Teneriffa oder Fuerteventura sein Zelt aufzustellen und den Sonnenuntergang zu geniessen….
Leider ist das frei zelten in Spanien, wie in fast allen Europäischen Ländern, nicht erlaubt.

Wildcampen in Spanien ist verboten

Generell verboten.
Zuwiderhandlungen werden auch strikt geahndet. Es drohen horrende Bußgelder die durch die Guardia Civil verhängt werden. In diesem Rahmen wird dann auch hin und wieder das Gepack durchsucht.
Die Bußgelder erhöhen sich beim wildzelten in Naturparks und Naturschutzgebieten.
Vorallem in touristisch erschlossenen Gebieten und in Küstennähe macht die Polizei regelrecht jagt auf die Wildcamper. Auch Helikopter werden eingesetzt um wild camper zu lokalisieren.

Auf Privatgrundstücken ist es nach Absprache mit dem Besitzer erlaubt. Ohne Einverständnis des Besitzers sollte man auf keinen Fall sein Zelt auf Privatgrundstück aufschlagen. Die Spanier reagieren oft (zurecht) sehr gereizt.

Die Praxis

Abseits von Stand und Küste sowie touristisch erschlossenen Gebieten wird das wild campen in Spanien eher geduldet.
Wer auf die Polizei trifft wird meist weitergeschickt und nur in seltenen Fällen ein Bußgeld verhängt.

Die Menschen auf dem Land sind auch weitaus toleranter und nach einem netten Gespräch erlauben auch die meisten Landwirte etc. die Übernachtung auf ihrem Land.
Ohne Erlaubnis sollte man Gebiete mit Schildern auf denen „coto privado de caza“ steht niemals betreten. Dies ist Privatgrundstück und die Besitzer jagen hier auch gerne mal…

Abseits der Hauptsaison sind die Kontrollen an den Stränden und Touristischen Ballungszentren weniger intensiv.

3 Antworten auf „Wild Campen in Spanien“

  1. Hallo,

    Es gibt aber in Spanien auch Strände oder Bereiche wo Wildcampen erlaubt ist. Da kommt die Guardia Civil ab und zu vorbei um zu kontollieren, dass alles ruhig ist um dann wieder weiter zu fahren. Ich war da an der Atlantikküste unterwegs und durch die Einheimischen erfahren wo es diese Plätze gibt. Leider kann ich mich jetzt nicht mehr dran errinern wo sie genau waren.

    Gruss

  2. Servus zusammen!

    Wir leben und reisen viel durch Spanien. Wild campen ist generell verboten. Mann muss auch bedenken, dass viele schöne Plätze entweder unter Naturschutz stehen oder als Naturreservoir ausgeschildert. HIer überwintern so viele Vogelarten. Nach der Brut und Aufziehzeit ziehen sie dann im Sommer weiter. Wenn man ein Naturliebhaber ist und das Campen mit der Natur verbinden kann, wird hier zu Lande keine Probleme bekommen. Da wir uns überwiegend in der Natur bewegen sind z.B. zugängliche Flussbetten z.B. ein idealer Platz um zu Campen. Oft liegen Fincas im Umkreis und es gibt einen Hirten oder Bauer. Die bemerken sofort, dass Neulinge da sind. Aber kein Problem. Wir haben immer nette Erfahrungen gemacht. Die Menschen freuen sich, wenn sie auf Neues treffen. Das Problem mit dem Wildcampen ist aber auch, dass viele – und wir auch, Angst vor Feuer haben. Leider hinterlassen Besucher immer noch zu viel Müll stehen. Meist leere Flaschen und wenn die Mittagssonne draufscheint kann das zu katastrophalen Ausmaßen kommen. Was natürlich nicht immer der Fall ist. Nun, wir zelten nicht. Wir fahren mit unserem Bus ( ein Nissan Interstar) umgebaut zu einem Camper, aber sehr notdürftig gehalten. Bisher wurden wir nie für Camper gehalten! Oft kam auch die Polizei einfach nur nach dem Rechtem zu sehen und zu informieren – Bitte kein Feuer!!! Naturschützer sind auch oft unterwegs und weisen hin und wieder darauf hin. Auch gibt es viele Küstenabschnitte, wo man frei stehen darf. Solange keiner in einem Urbanen Gebiet steht – ist eigentlich kein Problem. Da wir Fotografen sind brauchen wir auch nie viel zu erzählen. Die Camera macht das oft schon von alleine ;-). Was ich meine ist, es wird immer viel geredet. Ein jeder sollte dennoch seine eigene Erfahrung machen. Die Umwelt respektieren und am Besten alles so hinterlassen, als wäre man überhaupt nicht da gewesen.

    Dieser Blog gefällt uns sehr und wir hoffen, dass du auf jeden Fall hier weiter machst! Man findet ja viel über Camper, aber halt oft immer wieder das gleiche.

    Saludos, LosTimeCatchers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.